Begleitung und Angebote des DMH für die verschiedenen Gemeinschaften

Alle Gemeinschaften werden geistlich begleitet durch den Theologischen Leiter/die Theologische Leiterin des DMH. Werden es mehr Gemeinschaften wird dazu jemand speziell beauftragt.

Zur Begleitung gehören:

·       Regelmäßige Gespräche mit den Verantwortlichen der Gemeinschaften

·       Treffen der Verantwortlichen

·       Tage der geistlichen Zurüstung -  als Angebote für Mitglieder der Gemeinschaften

·       Retraiten / Stille Tage als Angebot für ganze Gemeinschaften oder für die Mitglieder der Gemeinschaften

·       Jahresfest des DMH

·       Trägerkreis-Treffen (1x Jahr)

 

 

Grundsätzliche Schritte zum Eintritt in eine Gemeinschaft

·       Vorgespräche mit dem jeweiligen Leiter / der Leiterin der Gemeinschaft

·       Schriftliche Bewerbung mit geistlichem Werdegang und Motivation zum gemeinsamen Leben an den Leiter/die Leiterin der jeweiligen Gemeinschaft

·       Gespräch mit allen Mitgliedern der Gemeinschaft

·       Zustimmung der Mitglieder der Gemeinschaft

·       Klare Absprachen und Vereinbarungen (Mietvertrag, Regeln des gemeinsamen Lebens, etc.)

·       Wer in eine Gemeinschaft eintritt, genießt zuerst eine Zeit der persönlichen Prüfung (Assoziierungszeit). Die Zeit kann je nach Gemeinschaft und Gemeinschaftsordnung unterschiedlich lang sein.

 

Und alles unter der Weisung und Verheißung Gottes:

 

Maleachi 3,20

Euch aber,
die ihr meinen Namen fürchtet,
soll aufgehen die Sonne der Gerechtigkeit
und Heil unter ihren Flügeln.

 

 

Kolosser 3,17

Und alles, was ihr tut mit Worten oder mit Werken,
das tut alles im Namen des Herrn Jesus
und dankt Gott, dem Vater, durch ihn.